Nachhaltige Outdoor Produkte für Kinder I Portofrei ab 50€ Einkaufswert innerhalb von Deutschland

Samenbomben Schmetterlingswiese
Samenbomben Schmetterlingswiese
Samenbomben Schmetterlingswiese
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Samenbomben Schmetterlingswiese
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Samenbomben Schmetterlingswiese
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Samenbomben Schmetterlingswiese

Samenbomben Schmetterlingswiese

Normaler Preis
€6,50
Sonderpreis
€6,50
Normaler Preis
€8,50
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 

Gärtnern war noch nie so einfach wie mit den Samenbomben der Stadtgärtner.

Die Samenbomben aus Deutschland sind handgemacht und in einem kleinen Jutebeutel verpackt. Sie bestehen aus heimischem ökologischem Saatgut, Ton und Erde.

Die Samenbomben Schmetterlingswiese sind ein üppiges Buffet für Schmetterlinge und sie blühen herrlich bunt.

  • 8 Samenbomben im Jutebeutel bestehend aus Erde, Ton und ökologischem Saatgut.
  • 39 verschiedene Saatgutarten, z.B. Baldrian, Boretsch, Brennnessel, Kamille und Kerbel.
  • Wuchshöhe von 40-60 cm
  • Einjährige & mehrjährige Saatgutmischung: Ihr könnt im Jahr nach der Aussaat die ersten Blumen bestaunen. In der Regel säen sich die Wildblumen selbst wieder aus, so dass ihr euch im nächsten Jahr über die nächste Generation freuen könnt. Um die mehrjährigen Blumen aus dieser Samenbombe zu bestaunen, müsst ihr euch bis nächstes oder übernachstet Jahr gedulden.

Wie funktionieren die Samenbomben?

In jedem Jutebeutel sind 8 walnussgroße Samenkugeln enthalten. Diese werden einfach geworfen. Fertig! Ab jetzt heißt es abwarten und staunen, wie die Pflanzen sprießen und gedeihen.

Wie lange dauert es, bis Kinder die Blumen bestaunen können?

Die Keimung beginnt etwa 14 Tage nach dem Streuen. Nach insgesamt 6 bis 8 Wochen stehen deine bunten Wildblumen in voller Blüte, je nach Jahreszeit und Wetterverhältnissen.

5 Tipps, wie aus den Samenkugeln eine Blumen- und Pflanzenpracht wird

  1. Werfe nicht auf ein Grundstück, das aus überwiegend aus Lehmklumpen und Schotter besteht! Die feinen Wurzeln der Keimlinge werden es nicht schaffen, auf sehr hartem und trockenem Untergrund Fuß zu fassen.
  2. Vergrabe die Samenbomben nicht in der Erde! Nein, wirklich nicht.
  3. Gieße viel, besonders am Anfang. Das in den Samenbomben enthaltene Tonpulver saugt sich kräftig mit Wasser voll und sie sollten nie austrocknen.
  4. Sucht euch ein überwiegend sonniges Plätzchen zum Werfen. Je mehr Sonne, desto üppiger die Blütenpracht.
  5. Ab und zu kommt es vor, dass z.B. Vögel das Saatgut stibitzen.

Bilder © Die Stadtgärtner

Customer Reviews

No reviews yet
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)