Nachhaltige Outdoor Produkte für Kinder I Portofrei ab 50€ Einkaufswert innerhalb von Deutschland

8 Spielideen bei Regenwetter mit Kindern draußen

Spielideen bei Regenwetter und warum Kinder auch im Regen draußen spielen dürfen.

Es regnet, es regnet, die Erde wird nass! Habt ihr schon mal erlebt, dass ein Kind sich über das Wetter beschwert? Wir noch nie! Denn wie heißt es so schön? Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. Auch bei Regen können wir mit unseren Kindern jede Menge Abenteuer im Freien erleben und ganz nebenbei stärken wir dadurch auch unsere Abwehrkräfte. Hier kommen einige Spielideen bei Regenwetter mit Kindern. 

Tipps für die Motivation beim Wandern mit Kindern, warum draußen spielen so wichtig ist, Spielideen für drinnen bei Regenwetter und Rezepte für leckere vegane Snacks findest du auch auf unserem Blog.

 

GRATIS WALDBINGO VORLAGE FÜR DEINE BESTELLUNG

Verpasse keine Neuheiten mehr! Wir informieren dich über neue Produkte, spannende Aktionen und interessante Infos für alle Draußen-Kinder.
Plus eine gratis Wald-Bingo Vorlage zum Ausdrucken für deine erste Bestellung bei uns!

1. In Pfützen springen

Pitsch, platsch! Pfützen haben eine magische Anziehungskraft auf Kinder. Kinder lieben es, in Pfützen zu springen und zu matschen. Mit Gummistiefeln und der richtigen Regenbekleidung bleiben die Kleinen trocken und warm und dem Hüpfspaß steht nichts im Weg. Mach doch einfach mal mit! Wer kann das Wasser beim Pfützenhüpfen am höchsten spritzen lassen? Wer schafft es, über die Pfütze drüber zu hüpfen oder sie mit einem Bein zu durchqueren? Welche Pfütze ist am tiefsten?

2. Die Natur im Regen beobachten

Die Natur verändert sich bei Regenwetter. Während manche Tiere sich verstecken, kommen andere hervor. Bei Regenwetter lassen sich besonders gut Frösche in der Nähe von Gewässern beobachten. Die Wahrscheinlichkeit Nacktschnecken und Regenwürmer zu entdecken, ist jetzt besonders hoch. Auch wenn wir Erwachsenen sie eklig finden, haben Kinder meist kein Problem, sie in die Hand zu nehmen und zu erforschen.

3. Was schwimmt, was sinkt? Experimente bei Regenwetter

Kinder lieben es kleine Steine ins Wasser zu werfen. Wenn es viel regnet, muss man nicht bis zu einem See dafür fahren. Tiefe Pfützen reichen schon vollkommen aus. Werft unterschiedliche Gegenstände wie Steine, kleine Äste, Blätter, leere Schneckenhäuser, kleine Blumen, einen Ball, Sandspielsachen oder Gras ins Wasser und findet heraus, was und warum manche Dinge schwimmen und andere sinken. Dabei können die Kleinen erste Gesetzmäßigkeiten entdecken.

Spiele bei Regenwetter mit Kindern Tipps draußen spielen

4. Kleine Boote bauen bei Regenwetter

Am Wochenende ist Regenwetter in Sicht? Super! Bereitet euch gut darauf vor und baut schon mal kleine Boote aus unterschiedlichen Natur-Materialien. Dafür könnt ihr Weinkorken, halbe Walnussschalen oder Baumrinde nutzen. Als Mast und Segel eignen sich gut Zahnstocher und Blätter. Sind die ersten Pfützen in Sicht? Auf gehts nach draußen. Setzt die Segel und lasst eure Boote zu Wasser. Mit etwas Wind können die kleinen Boote auch ganze Pfützenmeere überqueren. Welches Boot schwimmt am besten?

5. Matschburgen im Sandkasten bauen bei Regenwetter

Matschburgen lassen sich bei Regenwetter besonders gut bauen. Besorgt euch Eimer und Schaufeln und schon kann es losgehen.

 

6. Regen messen

Wie viel regnet es an einem Tag oder in der Nacht? Stellt verschiedene Gefäße raus vor die Tür und beobachtet, wie sie sich langsam mit Wasser füllen. Welches Gefäß wird wohl zuerst voll und warum? Wie viel Wasser passt wo rein? Messt es mit einem Messbecher nach. Das Wasser kann anschließend zum Blumengießen verwendet werden.

7. Wonach riecht der Regen?

Wasser ist eigentlich geruchlos, doch wusstest du, dass man Regen schon riechen kann, bevor die ersten Regentropfen gefallen sind? Der Duft des Regens hat einen Namen: Petrichor. Petrichor wird gebildet aus den griechischen Wörtern “petra” für Stein und “ichor” für Flüssigkeit, oder auch das Blut, das in den Adern der Götter fliest. 

Frag doch mal deine Kinder, wonach es riecht, wenn es regnet. Ich bin mir sicher, du wirst einige kreative Antworten bekommen. Der Duft entsteht übrigens durch das Öl bestimmter Pflanzen und der Erde, welches durch den Kontakt mit Wasser freigesetzt wird. 

8. Wie hört sich der Regen an?

Regen klingt, je nachdem wo du gerade bist, verschieden. Stelle dich mit deinem Kind unter ein Blechdach, auf die Straße, an ein Gewässer, auf die Wiese oder unter einen Baum. Wie klingt der Regen jeweils an diesen Orten? Solche kleinen Experimente stärken die Sinneswahrnehmung.

Und für die kleine Pause zwischendurch…

Sucht euch ein trockenes Plätzchen im Freien und macht es euch mit einer Tasse heißen Kakao oder Kinderpunsch und selbst gebackenen Leckereien so richtig gemütlich. Auf Instagram findest du unsere gesunden und weniger gesunden Rezepte für Draußenkinder. Und der Kakao schmeckt bei Regenwetter garantiert doppelt so gut wie zu Hause.